Jugend

Die Jugend – die Zukunft unseres Vereins

Die Jugendarbeit umfasst eine mehrstufige musikalische Ausbildung, sowie verschiedene Freizeitaktivitäten in der Gruppe.

Ziel dieser Aktivitäten ist es, neben dem gemeinsamen Musizieren weiteren Raum zu schaffen, in dem eine Gemeinschaft entstehen kann und die Kinder und Jugendlichen Freunde finden. Die Integration in den Musikverein soll auf diese Weise gestärkt und gefördert werden. Durch diese Einbindung werden schon früh soziale Kontaktfähigkeiten erlernt.

Wichtig für den Musikverein ist daher vor allem, dass die Kinder und Jugendlichen einfach nur Spaß an der ganzen Sache haben, sei es beim Zusammenspielen in den einzelnen Gruppen, bei unseren diversen Unternehmungen oder im Vereinsleben.

Die Leitung

Jugendleiterin: Jana Seikel

Dirigentin: Christine Heim

Musik fördert

Seit einigen Jahren ziehen Pädagogen und Psychologen verstärkt den Instrumentalunterricht und die musikalische Früherziehung zur Erklärung für die Ausbildung von Schlüsselqualifikationen, die Persönlichkeitsentwicklung und die Lernfähigkeit des Menschen heran.

Was lange Zeit nur vermutet wurde, ist mittlerweile auch wissenschaftlich in zahlreichen Studien im Bereich der Neurobiologie und Hirnforschung bewiesen: Aktives Musizieren über einen längeren Zeitraum beeinflusst die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nachhaltig positiv!

Auswirkungen

Da der gesamte Körper beim Musizieren auf vielfältige Weise zum Einsatz kommt, werden alle Sinne des Musikers angesprochen und regelmäßig gefördert. Nachweislich sind musisch geförderte Kinder und Jugendliche sowohl im Denksport agiler als auch flexibler in der Ausführung von feinen und präzisen Bewegungsabläufen. Kinder, die regelmäßig Musik machen, verfügen über ein enorm gutes Konzentrationsvermögen und sind psychisch ausgeglichener.

Auch in seinem Selbstfindungsprozess profitiert ein junger Mensch vom aktiven Musizieren. Längst wissen wir zu schätzen, dass bei Vorstellungsgesprächen, bei der Arbeit oder im täglichen Umgang mit unseren Mitmenschen nicht nur erlerntes Wissen gefragt ist, sondern vor allem soziale Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen wie Ausdauer, Teamfähigkeit oder Kreativität. Genau diese Fähigkeiten können sich junge Menschen beim Musizieren aneignen.

Die häufig gestellte Frage, ob Musik den Menschen besser macht, wird sicher auch in Zukunft nicht so einfach zu beantworten sein? Aber soviel ist heute sicher: sie fördert ihn vielseitig und hält ihn fit!

Mit Musik geht alles besser – auch das Altwerden

Wer beinahe sein ganzen Leben lang ein Musikinstrument gespielt hat, hat im Alter weniger Probleme mit dem Gedächtnis.

Abgesehen davon, dass Senioren mit Musik ihr Gehirn fit halten können, ergibt sich für sie ein weiterer Vorteil durch das aktive Musizieren: Es fällt ihnen leichter, einem Gespräch trotz lauter Geräuschkulisse zu folgen.